Supmea eröffnet Büro in Xinjiang und Zentralasien und erweitert damit seine Marktpräsenz

Zeit: | Lesen: 49

Supmea, ein führender Anbieter industrieller Automatisierungslösungen, gab am 31. Mai 2023 die offizielle Gründung seiner Niederlassung in Xinjiang und Zentralasien bekannt. Dies ist die 31. Niederlassung des Unternehmens in China, nach seiner Präsenz in bedeutenden Städten wie Shanghai, Nanjing, Suzhou, Guangzhou, Shenzhen, Peking, Qingdao, Tianjin, Zhengzhou, Wuhan, Changsha, Xi'an, Chengdu und andere.

Das in Urumqi gelegene Supmea-Büro in Xinjiang und Zentralasien ist strategisch positioniert, um Kunden in der Nordwestregion Chinas effizienter zu bedienen. Darüber hinaus wird das Unternehmen die entscheidende Verantwortung übernehmen, die Präsenz von Supmea in Überseemärkten auszubauen, darunter Zentralasien, die Mittelmeerregion, Südasien sowie Mittel- und Osteuropa.

Supmea eröffnet Büro in Xinjiang und Zentralasien

Xinjiang ist als wichtiger Verkehrsknotenpunkt entlang der historischen Seidenstraße von enormer strategischer Bedeutung, da es der einzige Ort ist, an dem die „Zweite Eurasische Kontinentalbrücke“ passieren muss. Die Nähe zu den Nachbarländern verstärkt seine Bedeutung zusätzlich.

Kevin, der Leiter der Außenhandelsabteilung von Supmea, betonte, dass die Gründung des Büros in Xinjiang und Zentralasien eine Vertiefung und Verbesserung des inländischen Marktlayouts von Supmea bedeute. Darüber hinaus stellt es einen wichtigen Bestandteil des strategischen Puzzles des Unternehmens im In- und Ausland dar. Auf diese Weise möchte Supmea über 650.000 Nutzern von Industrieunternehmen in 138 Ländern und Regionen weltweit das ultimative Serviceerlebnis bieten.

Gründung des Büros in Xinjiang und Zentralasien

In jüngster Zeit hat Supmea bei seinen globalen Expansionsbemühungen bemerkenswerte Fortschritte gemacht. Das Unternehmen hat eine Niederlassung in Singapur eröffnet, Überseelager in Malaysia und auf den Philippinen eingerichtet und treibt den Bau seiner Fabrik in Malaysia aktiv voran. Darüber hinaus hat Supmea Partnerschaften mit ausländischen Vertretern in Ländern wie Südkorea, Australien, Thailand, Südafrika, Spanien und anderen aufgebaut.

Die Gründung des Büros in Xinjiang und Zentralasien spiegelt das Engagement von Supmea wider, seine Marktpräsenz zu stärken und den Kundenservice zu verbessern. Mit diesem strategischen Schritt ist Supmea bereit, eine entscheidende Rolle bei der Bereitstellung industrieller Automatisierungslösungen in der Region zu spielen und die Zusammenarbeit mit internationalen Partnern zu fördern.

Förderung der Zusammenarbeit mit internationalen Partnern

Vorherige : Supmea sorgt auf der Weltumweltausstellung 2023 für einen durchschlagenden Eindruck Nächste : Das Überseelager in Malaysia wurde offiziell eröffnet
zurück

Benötigen Sie weitere Informationen?

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen zu unseren Kesseln, Lösungen und Dienstleistungen